Sie sind hier: Leben in Rentrisch / Kindertagesstätte / Städtische Kindertagesstätte
Sonntag, 25-02-2018

Städtische Kindertagesstätte Rentrisch

Unser Betreuungsangebot:

  • 7 Krippenplätze: 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr (inkl. Mittagessen)
  • 20 Tagesplätze: 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr (inkl. Mittagessen)
  • 10 Regelplätze plus: 7:00 Uhr bis 14:00 Uhr (inkl. Mittagessen)
  • 4 Regelplätze: 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Unsere Adresse:

Städtische Kindertagestätte Rentrisch
Sebastian-Kurtz-Straße 7
66386 St. Ingbert
Tel: 06894/36303
Fax: 06894/9299707
Email: KitaRentrisch(at)st-ingbert(dot)de  

Ansprechpartnerin:
Tina Okuesa, Leiterin  

Träger:
Mittelstadt St. Ingbert

 

 

 

So leben und lernen wir

Rentrisch ist ein Stadtteil von St. Ingbert und doch ein Dorf für sich. Mit seinem aktiven Vereinsleben und umgeben von Wald, bietet Rentrisch den Kindern ein erlebnisreiches Umfeld, welches wir uns gerne zunutze machen.

Unsere Kita selbst, ist ein offenes Haus, in dem die Kinder frei ihrem Forscher-, Entdecker- und Erfinderdrang nachgehen können. Die Kinder sind aufgeteilt in zwei Stammgruppen. Die Nestgruppe bietet vor allem den jüngeren Kindern einen sicheren Hafen. Hier werden die Kinder auf besonders einfühlsame Art in den Kindergartenalltag eingeführt. Ab etwa 4 Jahren wechseln die Kinder in unsere Lernwerkstatt. Ähnlich wie bei der Eingewöhnung achten wir auch hier auf eine individuelle, auf jedes Kind angepasste, Übergangsgestaltung.

Die pädagogischen Fachkräfte verstehen sich als Bildungsbegleiter/innen und Impulsgeber/innen. Der Situationsansatz ist für uns eine wichtige Säule. Auf der Grundlage intensiver Beobachtungen, werden die Schlüsselsituationen der Kinder, mit ihren Themen, Interessen und Bedürfnisse aufgegriffen, die für ihre Lebenswelt von Bedeutung sind. Somit werden wir der Individualität jedes Kindes und seiner Familie gerecht.

Wir bieten den Kindern großzügige, helle Räumlichkeiten, die mit ihren Funktionen und Materialien einen hohen Aufforderungscharakter an die Kinder stellen. In der Nestgruppe sind der Schlaf- und der Rollenspielbereich verankert. Die Lernwerkstatt besteht aus einem Künstlerviertel, einer Holzwerkstatt mit einer Tüftlerecke, einer Baustelle und einer Schulecke, welche die Kinder zum Experimentieren herausfordert. Der große Spielflur ist unser Wohnzimmer und lädt, genau wie unser Restaurant, zur Begegnung ein. Die Räume können von allen Kindern gleichermaßen genutzt werden.

In unserem Haus wird Bewegung großgeschrieben und als Gestaltungsinstrument unserer pädagogischen Arbeit verstanden. Dies gründet auf der Überzeugung, dass Bewegung für die Entwicklung eines Kindes eine außerordentlich große Bedeutung hat, da die Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen mit anderen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung eng verbunden sind. Unser Bewegungsraum, unser weitläufiges Außengelände, aber auch die Schulsporthalle und der Wald in direkter Nähe, bieten eine Vielzahl an Bewegungsanreizen und Abenteuer.

Kinder erleben sich in unserer Kita von Anfang an als Träger eigener Rechte. Sie haben das Recht ernst genommen und gehört zu werden, mitzubestimmen und zu erfahren, dass ihre Ideen umgesetzt werden. In den täglichen Morgenkreisen und den Kinderkonferenzen, können die Kinder ihren Alltag aktiv mitgestalten und Veränderungen bewirken.

Dieser Gedanke der Partizipation gilt auch für unsere enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten. Wir sind der Auffassung – ohne Eltern geht es nicht! Eltern kommen bei uns zu Wort und können sich aktiv einbringen.

Im letzten Kindergartenjahr besteht eine Kooperation mit der Rischbach- und der Wiesentalschule. Einmal wöchentlich besucht eine Lehrkraft unsere Einrichtung. Gemeinsam bereiten wir die zukünftigen Schulkinder auf den Übergang in die Schule vor.

Anfang 2017 sind wir mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gestartet. Dies ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Um unsere Qualitätsentwicklung in diesem Bereich weiter auszubauen, wird unser Team durch eine Sprachfachkraft verstärkt und durch eine zusätzliche Fachberatung unterstützt.