Sie sind hier: Rentrisch aktuell
Dienstag, 24-10-2017
01.10.2017

Zweisprachige Lesung mit Wojciech Kuczok

Am Mittwoch, 25. Oktober, um 19.30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine Lesung mit Wojciech Kuczok in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71.

Wojciech Kuczok, geboren 1972, wuchs in Oberschlesien auf und studierte an der Schlesischen Universität in Katowice. Neben seiner journalistischen Arbeit bei einer polnischen Wochenzeitung begann er in den 90er Jahren schriftstellerisch zu arbeiten. 1996 erschien der erste Erzählband.
Als sein bedeutendstes Werk gilt „Gnój“ (dt. Dreckskerl, 2003). In diesem Roman schildert er in einer drastischen, ironischen und surrealen Sprache eine oberschlesische Familiengeschichte aus den 70er und 80er Jahren, die seine eigene sein könnte.
Für dieses Buch erhielt er 2003 und 2004 bedeutende polnische Literaturpreise. Sein nächster Roman „Senno??“ (dt. Lethargie) und der gleichnamige polnische Film erschienen 2008. Insgesamt ist Kuczok Autor von 15 Büchern (Romane, Erzählungen), die meisten in mehr als 15 Sprachen übersetzt. Sein letztes Buch „Czarna“, ein Kriminalroman, wurde 2017 herausgegeben. Es wird jetzt in deutscher Sprache erscheinen.
Der Autor setzt sich in seinen Texten unverblümt und respektlos mit den vielen in Polen tabuierten Themen wie Familie, Kirche, Homosexualität auseinander. Er wird an diesem Abend aus „Gnój“, „Senno??“ und „ Czarna“ lesen. Die Lesung findet in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar statt. Info: Stadtbücherei St. Ingbert, Tel. 06894/9225711.