Sie sind hier: Rentrisch aktuell
Sonntag, 19-08-2018
03.07.2018

Die St. Ingberter Pfanne

Vom 1. bis 7. September findet die St. Ingberter Woche der Kleinkunst statt. Vorverkauf ab 2. Juli.

Es war spannend wie schon lange nicht mehr. Denn die Jury der St. Ingberter Pfanne hatte die Auswahl aus vielen neuen und gleichzeitig interessanten Beiträgen. In langen Diskussionen hatte man sich schließlich für zwölf Teilnehmer entschieden. Ab dem 1. September werden die auf der Bühne der St. Ingberter Stadthalle stehen. Schon jetzt hat der Vorverkauf für die Abonnements, also Karten für die ganze Woche, begonnen.

In diesem Jahr ist das Programm sehr international und dennoch komplett deutschsprachig. Etwa Rosemarie Warht, die am Samstag, 1. September um 19:30 Uhr den Wettbewerb eröffnet. Sie kommt aus der Schweiz und hat eine besondere Art der Clownerie entwickelt, die sie unter dem Motto “Sonst nix” präsentieren wird. Ihr folgt der aus Indien stammende Stand-Up-Comedian Salim Samatour mit seinem Programm “Inder Tat”. Nektarios Vlachopoulos, Slampoet und Humorist, ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund beendet den ersten Abend mit Auszügen aus seinem Programm “Niemand weiß, wie man mich schreibt“.

Am zweiten Wettbewerbstag, Sonntag, 2. September, steht um 19:30 Uhr Songpoet Michael Feindler auf der Bühne. In seinen Texten und Lieder beschäftigt er sich mit “Artgerechter Spaltung”. “Wahrscheinlich werde ich nur zu Veranstaltungen eingeladen, weil man mit mir Geld sparen kann” ist die feste Meinung von Tan Calgar. Denn nicht nur türkischer Migrationshintergrund kann der blitzgescheite jung Mann vorweisen, er sitzt auch im Rollstuhl. Auf seine Sicht des deutschen Alltags darf man gespannt sein. Der dritte Beitrag wird von einer waschechten Russin bestritten. Lisa Kos, einst mit ihren Eltern aus Moskau nach Deutschland ausgewandert, erzählt spannende Geschichten. Mit und ohne russischem Akzent.