Sie sind hier: Rentrisch aktuell
Montag, 17-06-2019
12.06.2019

Alte Bauerngärten neu entdeckt

Streifzug durch die kunterbunte Vielfalt eines traditionellen Bauerngartens

Der Zweckverband „Saar-Blies-Gau / Auf der Lohe“ und der Saarpfalz-Kreis laden in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Mandelbachtal zu der Veranstaltung „Alte Bauerngärten neu entdeckt“ ein. Christine Eifler führt am Mittwoch, dem 19. Juni, um 19 Uhr durch den traditionellen Bauerngarten am Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim.

Wenngleich noch recht schmucklos und als reine Nutzgärten konzipiert, legten schon die alten Germanen Gärten an, um die Bauern mit Gemüse zu versorgen. Mit den Römern hielten dann viele mediterrane Kräuter und Gemüse, die heute noch geschätzt werden, Einzug. Im Laufe der Zeit haben sich Bauerngärten zu einem „Lebensraum“ entwickelt, in dem sich frisches Gemüse, saftige Beeren, Heil- und Küchenkräuter und bunte Blumenpracht in Nutzen und Harmonie verbinden.

Bei der Rundtour durch den Bauerngarten zeigt Christine Eifler die Entwicklung und den heutigen Stellenwert eines kleinen, hausnahen Nutzgartens und erklärt, welche Komponenten bei Planung und Pflege unbedingt beachtet werden sollten. Dabei wird auch auf verschiedene Gemüse- und Kräutersorten näher eingegangen.

Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person. Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens 17. Juni beim Saarpfalz-Kreis in Homburg und zwar bei Waltraud Stephan-Diener oder Christian Stein unter Tel. (06841) 104-7228 oder per E-Mail: haus-lochfeld@saarpfalz-kreis.de. Dort erhalten Interessierte auch weitere Informationen (auch eine Anfahrtsbeschreibung) zum Programmangebot 2019 des Kulturlandschaftszentrums.

Wegen der begrenzten Parkmöglichkeit am Haus wird gebeten Parkplätze im Umfeld anzufahren oder Fahrgemeinschaften zu bilden.