Sie sind hier: Rentrisch aktuell
Freitag, 27-05-2022
27.01.2022

Festliche Weihnachtsklänge In Rentrisch

Mit Freude denken die Kirchenchöre an hohe Festtage im Kirchenjahr. Denn besonders diese Tage werden genutzt, um feierliche, kirchenmusikalische Werke zur Aufführung zu bringen.

Foto: Maria Rebmann

Nun schon im zweiten Jahr war es, bedingt durch die herrschende Corona-Pandemie, den Chören leider nicht möglich, sich auf musikalische Weise an die Geburt Jesu zu erinnern und durch Gesang die mitfeiernden Gemeindemitglieder zu erfreuen. So auch in der Pfarreiengemeinschaft Scheidter Tal.

Eine Lösung wurde jedoch gefunden, denn unter Einhaltung der geltenden Regeln und mit dem entsprechenden Abstand zu einander waren Chormitglieder bereit, am Weihnachtsgottesdienst in der Pfarrkirche Heilige Familie in Rentrisch mit festlichen Klängen teilzunehmen.

Die Weihnachtsfestmesse fand zentral für die Pfarreien Heilige Familie Rentrisch, St. Ursula Scheidt und St. Theresia und St. Remigius Schafbrücke in Rentrisch statt.
Maria Schleede, Sopran, Roswitha Mohr, Alt, Peter Lanzloth, Tenor und Franz Rebmann, Bass, begleitet durch Hubert Tabellion an der Orgel, boten weihnachtliche Weisen zu Gehör. Die Sängerinnen und Sänger, gut vorbereitet durch den Chorleiter Panagiotis Ampartzakis, konnten so zu einer festlichen Stimmung beitragen.

Zur Aufführung kamen nachstehend genannte Werke:
"Wachet auf, ruft uns die Stimme", von Johann Sebastian Bach,
"Tochter Zion freue dich", von Georg Friedrich Händel,
"O Bethlehem du kleine Stadt", von Ralph Vaughan Williams,
"Es kommt ein Schiff geladen", ein Satz von Berthold Staut,
"Adeste fidels", nach einem Satz von Georg Pfeifer, und
"Transeamus usque Bethlehem", von Joseph Schnabel.

Der letztgenannte Titel wurde geschrieben für Bass-Solo und Chor. In der Pfarrkirche Heilige Familie jedoch sangen Franz Rebmann und Peter Lanzloth gemeinsam mit Dirigent Panagiotis Ampartzakis den Solistenpart.

Zur festlichen Stimmung trug auch Hubert Tabellion bei mit der "Weihnachtspastorale" für Orgel von Carl Sattler.

Die zahlreichen Gottesdienstbesucher waren sehr erfreut, eine schöne, dem Weihnachtsgedanken entsprechend, musikalische Darbietung erleben zu können.

Franz Rebmann