Sie sind hier: Rentrisch aktuell
Donnerstag, 06-10-2022
06.09.2022

CDU Rentrisch spendet 6 „Streetbuddy“-Figuren für den Ort

Streetbuddys sind schon in vielen Kommunen ein bewährtes Mittel, um Verkehrsteilnehmer auf Kinder aufmerksam zu machen. Die freundlichen, leuchtenden Figuren sind ca. 80cm hoch, aus witterungsbeständigem Kunststoff, tragen ein rotes Fähnchen und werden an sensiblen Verkehrsstellen aufgestellt.

(v.l.n.r.: Stefan Paulus, Nadine Backes, Benjamin Backes vom Vorstand der CDU Rentrisch) Foto: Nadine Bertucci

Die CDU Rentrisch installierte nun pünktlich zum Start des neuen Kindergarten- und Schuljahres sechs dieser Streetbuddys rund um die Kindergärten, dem Sportplatz und an ausgewählten Bushaltestellen.
Der Vorsitzende Stefan Paulus berichtet stolz: „Die CDU Rentrisch investiert ihren Gewinn aus dem letztjährigen St. Martinsfest in die Sicherheit der Kinder im Ort.“ Dem Gedanken von St. Martin folgend hat die CDU die Einnahmen der Veranstaltung auch in den vergangenen Jahren immer einem caritativen Zweck zugeführt. Die stellvertretende Vorsitzende und Beigeordnete der Stadt St. Ingbert für den Bereich Kinder und Bildung, Nadine Backes, hatte diese Idee: „Auf die Streetbuddys wurde ich in umliegenden Kommunen aufmerksam und fand sie auch für meinen Heimatort sehr geeignet. Die Figuren leisten hoffentlich einen guten Beitrag für die Sicherheit der mittlerweile 130 Kinder in den beiden Kindertagesstätten im Ort sowie der Grundschulkinder, die mit dem Bus nach St. Ingbert in die Schule fahren.“ Nach Abstimmung mit der Stadtverwaltung können die Streetbuddys grundsätzlich aufgestellt werden.
Auch Ortsvorsteher Dieter Schörkl freut sich über die „neuen Einwohner“, die nicht nur ihn ab sofort täglich freundlich grüßen. Er erhofft sich vor allem rund um die Kindergärten noch mehr Vorsicht von den Autofahrern, die es morgens durchaus eilig haben.